Roadtripper an der Angel

Am vergangenen Freitag stand das allsaisonale Roadtripper-Fishingevent auf dem Programm. Die komplette Roadtripper-Gemeinde traf sich an einem lauschigen Plätzchen am Rande eines, in Fachkreisen als extrem schwer befischbar geltenden, Weiher in der nähe der Kantonshauptstadt. Schnell waren die ersten Angelruten einsatzbereit, und mit grossem Eifer wurde nach den wechselwarmen Wirbeltieren gejagt. Der grosse Erfolg blieb vorerst aus, doch umso erfolgreicher wurden die ersten direkt aus den Philippinen importierten Hopfengetränke vernichtet. Der Auftakt in eine ereignisreiche Fischer-Nacht war also durchaus gelungen.


Nicht alle wollten vom sicheren Ufer her zuschauen, und so wagte sich Jannis R. ins Kühle nass. Ob er dabei die Fangtechnik von Bear Grylls nachmachen wollte, oder ob ihm einfach zu warm war, wird das Geheimnis des Angel-Routiniers bleiben. Unter der fachkundigen Anleitung diverser eingesessener Alt-Angler konnten auch Neo-Fischer das Handwerk des richtigen Auswurfs erlenen. Dabei kamen immer wieder die Tücken der nahe am Ufer gelegenen Bäume zum Vorschein.

 

Plötzlich kam Hektik auf; die Angelrute von Jannis R. hatte eine übernatürliche Krümmung was die ganze Fischergesellschaft am Ufer versammeln liess. Und da tauchte auch schon eine erste Rückenflosse auf, und man konnte erahnen was für ein Brocken da an der Angel zappelte. Mit seiner ganzen Erfahrung zog Jannis den Fisch an Land, worauf ein wahres Freudenfest ausbrach. Was für ein Monstrum! Es war wohl ein Hecht, so genau konnte man es leider nicht feststellen, denn im allgemeinen Freudentaumel gelang dem sicher geglaubten Fang die Flucht zurück ins kühle Nass. Was für ein Schock für die noch immer hungrigen Roadtripper.


Roadtripperstimmung!

 

Um diese Pleite zu verdauen, wurden die ersten Cervelats ausgepackt. Hier konnte man auf das Feuer im Weltklasse-Format zurückgreifen, welches bereits früh am Abend zu lodern begonnen hat. Unter dem wachsamen Auge des Feuermeisters Fabian S. wurden die Würste gebraten, und mit ein bisschen Vorstellungskraft waren die Cervelats geschmacklich kaum von einem Egli-Filet zu unterscheiden.

Der Fang

 

Bei den ersten Angelprotagonisten wurden langsam Zweifel laut, ob es für die Roadtripper überhaupt noch etwas zu fangen gibt. Es wurde mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung und den mangelnden Geduld argumentiert, schlussendlich war es aber wohl doch auf die falsche Köderwahl zurück zu führen. Man war also damit beschäftigt, mögliche Gründe des Misserfolgs zu finden, als DJ plötzlich laut wurde, und sich etwas verfrüht über einen Angelerfolg freute. Zu recht, wie er all den staunenden Augen um ihn herum bewies. Souverän, im Stile eines Anglers der alten Schule, zog er das wild um sich schlagende Prachtstücks aus dem Wasser. Da war er also, der langersehnte Fang! Ein eindrückliches, stattliches Tier.

Fischfilet zum Schluss?

 

Wem sollte nun die besondere Ehre zugetragen werden, den Wunderfang grill-fertig zu machen? Nach einem langen hin und her, wurde beschlossen dieser Kreatur der Mutter Erde, die Freiheit zu schenken. Ganz nach dem Roadtripper-Motto: Angeln – Die unverdächtigste Art des Nichtstuns.

Und so war das Einzige, was an den selbstgefangenen Holzstecken über dem Feuer brutzelte, die Cervelats. Und die Socken des Jannis R.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ashlyn Sipe (Donnerstag, 02 Februar 2017 15:50)


    I have been surfing online more than 3 hours nowadays, but I by no means discovered any attention-grabbing article like yours. It is lovely value enough for me. In my opinion, if all site owners and bloggers made just right content as you probably did, the net might be much more helpful than ever before.

  • #2

    Erminia Correia (Samstag, 04 Februar 2017 10:55)


    We absolutely love your blog and find many of your post's to be precisely what I'm looking for. Do you offer guest writers to write content to suit your needs? I wouldn't mind publishing a post or elaborating on a few of the subjects you write related to here. Again, awesome blog!

  • #3

    Kandra Holliman (Montag, 06 Februar 2017 20:00)


    Howdy are using Wordpress for your site platform? I'm new to the blog world but I'm trying to get started and set up my own. Do you require any html coding knowledge to make your own blog? Any help would be really appreciated!

  • #4

    Nicki Rondeau (Mittwoch, 08 Februar 2017 18:55)


    Hi! I could have sworn I've been to this web site before but after going through many of the posts I realized it's new to me. Anyhow, I'm certainly delighted I came across it and I'll be bookmarking it and checking back often!

  • #5

    Gilberto Neiss (Donnerstag, 09 Februar 2017 18:54)


    If some one wishes to be updated with most up-to-date technologies after that he must be pay a visit this web page and be up to date all the time.